Gewässer


Jagst

Die Jagst ist ein sauberer Fluss (Länge 196 km) und fließt im Norden durch Baden-Württemberg. In diesen unbegradigten Nebenflüssen fühlen sich viel Fischarten pudelwohl. Wir der FV-Gommersdorf bewirtschaften die Jagst von Krautheim bis kurz vor die Brücke in Marlach.

In den strömungsschnellen Bereichen (bei Gommersdorf) ist das Barbenangeln ein Highlight. Mit dem Posenangeln oder Nymphen und Streamer an der Fliegenrute geht man nicht als Schneider nach Hause.

Interessant ist das Friedfischangeln in den ruhigen Zonen mit Seerosenbewuchs. Dort tummeln sich Karpfen, Rotaugen und Rotfedern.

Da sind auch die Hechte, Welse und Zander nicht weit. In den tiefen Gumpen der Jagst lauern dort auch Döbel und hungrige Bachforellen.

 

Gastangler sind gerne gesehen und können hier ungestört ihrem Hobby nachgehen! 


Bäche

 

Zimmerbach:

Der Zimmerbach liegt auf der Gemarkung Gommersdorf und ist ein kleiner naturbelassener Bach der in der Jagst mündet. Seid mehreren Jahren schon wird der Bach von uns gepachtet und bewirtschaftet. Regelmäßig werden Bachforellenbrütlinge ausgesetzt. Wir sind sehr stolz darauf das sich mittlerweile ein ausgezeichneter Fischbestand aufgebaut hat und auch eine Reproduktion stattfindet!

 

Befischt wird der Bach ausschließlich von Vereinsmitgliedern!

 

Ginsbach:

Der Ginsbach ist wie der Zimmerbach ein kleiner Nebenfluss der Jagst. Er entspringt in einem kleinen Waldstück in Oberginsbach und mündet in Altkrautheim in die Jagst. Er wird seid 1989 vom FV Gommersdorf gepachtet und bewirtschaftet. Der Bach hat einen ausgezeichneten Bestand an Bachforellen und Groppen.

Aufgrund eines Gülleunglückes Anfang 2018 wurde der Fischbestand traurigerweise stark dezimiert!

 

Auch dieser Bach wird nur von Mitgliedern befischt!